Schulbetrieb unter Corona-Bedingungen

Unter den folgenden Links können die neuesten offiziellen Vorgaben zum Schulbetrieb nachgelesen werden.

Informationen aus dem Kultusministerium

Corona-positiv - und jetzt?

 

Schulanmeldung 2022

Informationen zur Schulanmeldung zukünftige Klasse 1 für das Schuljahr 2022/2023

Aufgrund der aktuellen Pandemievorgaben des Landes Baden-Württemberg dürfen wir leider auch in diesem Jahr keine Schulanmeldung in Präsenz durchführen.

Sie erhalten als Eltern deshalb alle Unterlagen und Informationen zur Schulanmeldung schriftlich auf dem Postweg.

Wir bitten Sie, diese sorgfältig, gut leserlich und vollständig ausgefüllt an uns zurückzugeben. Sollten bereits eingedruckte Daten nicht korrekt sein, bitten wir Sie diese zu korrigieren oder zu ergänzen.

Sollten von Ihnen benötigte Unterlagen fehlen, haben wir diese hier für Sie verlinkt.

Unterlagen Schulanmeldung

Informationen Schulbezirkswechsel

Informationen zur Grundschulbetreuung

Aufnahme und Anmeldung an der Grundschulbetreuung

Gebührenordnung der Grundschulbetreuung

Informationen zum Nachweis der Masernimpfung

 

Informationen für die Eltern der zukünftigen Erstklässler

Der Informationsabend für die Eltern unserer zukünftigen Erstklässler muss auch in diesem Jahr coronabedingt leider entfallen.

Einen Einblick in unsere Schule und den Übergang vom Kindergarten erhalten sie durch Anklicken des folgenden Links:

Elternabend - zukünftige Erstklässler

 

 

 

Aus dem Schulleben

Ein Löschfahrzeug auf dem Schulhof

by Bettina Reiser

Feuerwehr4b22 Collage2

Am Dienstag, den 21. Juni 22, bekamen die Viertklässler Besuch vom Feuerwehrmann Herrn Menzel. 

Mit einem Löschfahrzeug der Esslinger Feuerwehr kam er auf unseren Schulhof und zeigte und erklärte uns alles, was in so einem Fahrzeug steckt:

Werkzeuge, Schläuche, Anzüge, Kisten, Decken, ... Alles hat hier seine Aufgabe und seinen Platz - sogar "diverse Lomba"!

Wir sagen ganz herzlichen Dank an Herrn Menzel für die Zeit, die er geopfert hat, die vielen interessanten Informationen, die Erzählungen eigener Erlebnisse, Ihren Humor und die Begeisterung, die Sie herübergebracht haben.

Es war ein toller Vormittag für uns!

Feuerwehr4b22 Collage1

 

 

Bundesjugendspiele 22

by Sarah Schmid

Es war einmal ein herrlich warmer Tag im Juni. Der Stadtteil Hegensberg schlief noch. Bis kurz nach 8:00 Uhr die Schüler und Schülerinnen der Lerchenäckerschule auf den Sportplatz strömten. Musik ertönte und die Bundesjugendspiele eröffnet wurden.
Die Schülerinnen und Schüler wärmten sich zunächst mit einem Bewegungslied auf und verteilten sich dann Klassenweise auf die verschiedenen Stationen. Es wurde gesprintet, geworfen und gesprungen was das Zeug hält.
Auch den „Langstreckenlauf“ schafften alle Kinder. Ein gemeinsamer Tanz bildete den Abschluss. Die Schülerinnen und Schüler waren sehr motiviert und wir hatten alle sehr viel Spaß.

Buju22 Collage

 

 

Fasching 2022

Collage Fasching22 1

 

 

Free Goldi!

by Kl. 4a/b, Bettina Reiser

Die folgende Geschichte erzählt eine wahre Begebenheit, die an der Lerchenäckerschule für viel Gesprächsstoff sorgte. Die Viertklässler haben die Geschichte in kleinen Gruppen aufgeschrieben und teilweise auch dazu gemalt. Viele tolle Erzählungen sind dabei entstanden. Der Text von Alissa und Karla ist ein Beispiel dafür:

Goldis Abenteuer
Es war einmal ein Goldfisch namens Goldi. Er lebte in einem Teich mit vielen Freunden. Eines Tages spielte er mit seinen Freunden Fange. Plötzlich sah er über sich einen Schatten. Er schwamm etwas näher heran. doch als er merkte, dass es eine Katze war, war es schon zu spät. Die Katze fischte Goldi heraus und nahm ihn in ihr Maul. Er hatte schreckliche Angst. Da ließ ihn die Katze auch schon fallen – und zwar vor Emils Tür. Emil sah den Goldfisch und nahm ihn schnell in seine Hand. Er legte ihn in eine Schüssel mit Wasser. Goldi fühlte sich überhaupt nicht wohl. Auf diesen Gedanken kam auch Emil. Er fragte seinen Vater: „Was soll ich mit dem Goldfisch machen? Und wohin soll er?“ „Du könntest ihn in den Schulteich bringen“, antwortete der Vater. Genau das tat Emil auch. Er brachte ihn in den Schulteich. Doch in den Pausen stocherten viele Kinder mit Stöcken in dem Teich herum. Goldi ging es sehr schlecht, denn er musste immer auf der Hut sein vor den Stöcken. Das musste er zwei Tage aushalten. Am dritten Tag kamen Luna und ihre Freunde vorbei. Luna füllte ihre lila Vesperdose mit Wasser und hob Goldi vorsichtig hinein. Sie brachte den Fisch zu sich nach Hause. Dort wurde er in einen Eimer mit Wasser getan. Lunas Mutte fragte in der Nachbarschaft herum, ob jemand einen Goldfisch vermisste. Ein älteres Ehepaar vermisste tatsächlich zwei Goldfische. Der Mann meinte auch, dass er den Fisch auf dem Foto wiedererkannte. Gemeinsam mit ihrer Mutter, iherm Bruder Ben und Emil brachte Luna Goldi zu dem Ehepaar. Die Frau schaute sich Goldi genau an und sagte: „Herbert, das ist nicht unser Fisch!“ Lunas Mutter stöhnte. Jetzt haben sie Goldi umsonst hergebracht! Sie erzählte dann der Frau die ganze Geschichte und das Ehepaar beschloss, Goldi zu adoptieren. Benn und Luna nahmen sich vor, einen Freund für Goldi zu kaufen, damit er nicht so alleine sein musste. Goldi lebt nun in einem schönen Teich in Esslingen.

In der Zwischenzeit sind übrigens die verschwundenen Fische des Ehepaars wieder aufgetaucht. Sie waren nie weg, sondern hatten sich wohl für eine Weile im Teich versteckt. Wir gehen davon aus, dass sich die drei Fische in dem Teich wohlfühlen und gut miteinander auskommen.

Goldi Collage klein

 

 

It's partytime!

by Bettina Reiser

Party 4b 21012022

Manchmal muss man einfach feiern!

Die Klasse 4b bekommt täglich einen Smiley, wenn alles gut geklappt hat und die Regeln eingehalten wurden. Für 20 gesammelte Smileys gibt es eine Belohnungsstunde.

Am 14. Januar war es wieder soweit. In einer gemeinsamen Beratung unter der Leitung der Klassensprecher wurde beschlossen, eine Party in der Belohnungsstunde zu feiern. Und wenn man zur Zeit schon mal feiern kann, dann sollte es "was Großes" werden. So wurden Snacks, Getränke, Luftballons, Discokugeln und sogar eine Nebelmaschine organisiert. Am Freitag, den 21. Januar, stieg die Sause dann in der letzten Schulstunde. Die Stimmung war grandios - so mancher Club wäre sicher neidisch gewesen. Im freigeräumten Klassenzimmer wurde gezappelt, was das Zeug hält. 

Nach dem gemeinsamen Aufräumen gingen alle glücklich ins Wochenende.

(Natürlich waren alle Beteiligten getestet und trugen eine Maske.)

 

Zurück nach oben