Kompetenzwerkstatt

März 11, 2014

Sieben Schüler der 7. Klasse nahmen in diesem Schuljahr an der vom Jugendhaus Nexus durchgeführten  „Kompetenzwerkstatt“ teil. Das Projekt erstreckte sich über sechs Monate. Wir trafen uns immer donnerstags für 90 Minuten im Jugendhaus Nexus.

In der Kompetenzwerkstatt sollen Jugendliche Lust auf ihre eigene Zukunft bekommen. Lust, sich selber kennenzulernen, zu entwickeln und das Leben selbst in die Hand zu nehmen. Die Teilnehmer setzten sich in einer strukturierten, stärkenorientierten Vorgehensweise intensiv mit ihren Interessen, ihren Stärken, ihren Werten und ihren Zielen auseinander. Der Höhepunkt einer jeden Kompetenzwerkstatt ist die Abschlussveranstaltung, zu der Eltern, Geschwister, Freunde und Lehrkräfte eingeladen sind. Bei dieser Gelegenheit wird den Teilnehmern ein Zertifikat vom Kreisjugendring und dem Zukunftsinstitut Tirol überreicht. Am Schluss gibt es eine Feedbackrunde,  bei der ein sog. Kompetenzprofil von dem Leiter erstellt wird, das den Teilnehmern anschließend ausgehändigt wird.

Teil der Kompetenzwerkstatt ist es u.a. auch, ein Projekt zu entwickeln, das in konkretem Zusammenhang mit den Stärken und Zielen der Schüler steht. Unsere Gruppe entschied sich für die Organisation und Durchführung eines Kuchenverkaufs, dessen Erlös wir dem Ruanda-Projekt von Herrn Wöhrle zukommen ließen. Die Einnahmen von 70 Euro wurden Herrn Wöhrle von uns persönlich übergeben.

Vielen herzlichen Dank nochmals für dieses tolle Engagement!

Kim Simon-Stelzig und Jürgen Wöhrle

 

Abschlussabend in der Zehntscheuer Deizisau

 

Zurück nach oben